Sitemap | Kontakt | Impressum

EKU Elektronik unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit MAQUET Deutschland

Leiningen, September 2009

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft werden der führende und global aufgestellte Medizintechnikanbieter MAQUET Vertrieb und Service Deutschland GmbH (Rastatt) und das rheinland-pfälzische Entwicklungs- und Herstellungsunternehmen EKU Elektronik GmbH (Leiningen) zukünftig im Bereich der klinischen Produkte zusammenarbeiten. Mit der Vertriebsvereinbarung des neu entwickelten Therapiegerätes NO-A erhält EKU ein Auftragsvolumen in Millionenhöhe. Die Übergabe der ersten Geräte erfolgte bereits diesen Monat in Rastatt.

Das neue NO-Applikationsgerät (NO-A) wird zusammen mit dem SERVO-Beatmungsgerät von MAQUET eingesetzt. In der pädiatrischen Intensivmedizin hat die NO-Therapie bereits einen festen Stellenwert. Eine inhalative Therapie mit Stickstoffmonoxid (NO) dient der Behandlung von Lungenschädigungen, Atemnotsyndromen, oder schwerer, die Herzfunktion beeinträchtigende Hypertonien sowie von kardiologischen Beschwerden.

Hans Erdmann, Geschäftsführer von EKU Elektronik, bestätigt: „Die Vereinbarung steht im Einklang mit unserer Strategie, den Bereich Forschung und Entwicklung sowie die Produktion innovativer Produktlösungen weiter auszubauen. Als eine etablierte Vertriebsorganisation erhält das deutsche Traditionsunternehmen MAQUET das alleinige Vertriebsrecht. Durch diese Partnerschaft werden unsere gemeinsamen Kunden wie Kliniken und Krankenhäuser von unseren innovativen Klinikprodukten und vom effizienten Vertrieb und Kundensupport von MAQUET profitieren. Die Partnerschaft trägt wesentlich zur Umsetzung unseres Zieles bei, sich auf die Kernkompetenz von EKU Elektronik zu konzentrieren: medizinische Produkte im Beatmungs- und Anästhesiebereich in Leiningen zu entwickeln und zu produzieren."